top of page

FAQ

Darf ich masturbieren?

Natürlich - nur eben ohne Orgasmus. Auch das wird noch ein Thema des Monats.


Darf ich mich während des Locktobers anderweitig (beispielsweise anal) stimulieren?

Jede Form der Stimulation ist erlaubt. Du darfst sogar edgen (also deinen Penis so lange stimulieren, bis du kurz davor bist zu kommen, um dann abbzubrechen) oder deinen Penis auf andere Art reizen. Wichtig ist: Egal, was du machst: Orgasmen sind verboten, auch ruinierte.


Tipp: Versucht euch selbst kennenzulernen, euren Körper besser zu verstehen. Was passiert wann? Was geht mir an die Psyche, was belastet mich? Wann ist es leichter, wann schwerer? Wie viel/wenig sollte ich mich mit meinem Penis befassen, um Wirkung X zu erzielen? Lernt euren Körper und euren Penis kennen. Ich kann aus Erfahrung sagen, dass es sich lohnt und dass ihr überrascht sein werdet, wie komplex eure Sexualität eigentlich ist, wenn ihr wirklich (!) bewusst mit ihr umgeht.


Gibt es Ausnahmen?

Eigentlich nicht, nein. Ob Orgasmus beim Sex mit der Partnerin, beim Masturbieren oder in anderen Situationen: Eigentlich geht es darum, für einen Monat zu verzichten. Einzige Ausnahme ist der Samenerguss im Schlaf, für den man(n) nichts kann. Solltet ihr das irgendwann bemerken (was durchaus passieren kann nach einiger Zeit), dann ignoriert das einfach.


Muss ich einen Keuschheitskäfig/-gürtel/-sonst etwas tragen?

Klares Nein. In diesem online Konzept geht es einerseits nicht zwingend um die devote Keuschheit bzw. das Spiel mit dem Verbot und dem Käfig, sondern in erster Linie um eine körperliche und psychische Erfahrung unabhängig vom Machtgefälle. Wer den Kontext des Machtgefälles für sich hinzuziehen möchte, kann das gern tun.


DARF ich einen Käfig tragen?

Diejenigen von euch, die Erfahrung und einen eigenen Käfig haben, dürfen diesen natürlich benutzen - allerdings eigenverantwortlich. Achtet hier also bitte darauf, hygienisch und gesundheitlich verantwortungsvoll mit euch und eurem Körper umzugehen, oder im Zweifel den Käfig eben einfach nur für eine gewisse Zeit, ein paar Stunden oder nur zu Hause zu tragen. Ein ganz persönlicher Tipp, der auf meiner (absolut subjektiven) Haltung zu BDSM basiert: Die Arbeit und das private (Sozial)Leben sollten niemals unter einem Kink leiden. Wer also mit Käfig schlechter schläft oder wem der Käfig beim Sitzen unangenehm wird, sollte nicht das Risiko eingehen, dass beispielsweise die Arbeit darunter leidet. Weil ich weiß, dass die meisten hier den Käfig und das Machtgefälle grundsätzlich interessant finden, wird es einiges an Informationen zu dem Thema geben, damit auch absolute Anfänger hier viele erste Information für sich herausziehen können.


Ich habe keine Erfahrung und kann nicht einschätzen, wie lange ich durchhalte.

Das ist okay. Du machst einfach von Beginn an mit und schaust, wie es sich anfühlt. Wenn die Anstrengung überwiegt und du keine Lust mehr hast, dich zusammenzureißen, hörst du auf.


Was mache ich, wenn ich abbrechen will?

Ganz einfach: Du brichst ab. Wenn du magst, kannst du mir eine Rückmeldung geben, aber das ist kein Muss.


Muss ich die Aufgaben mitmachen?

Nun, ein „Muss“ im eigentlichen Sinne ist hier überhaupt nichts. Die Aufgaben sind durchaus ein Teil des Ganzen, aber sie sind mehr ein Angebot als eine Pflicht - immerhin kann und möchte ich es am Ende ohnehin nicht kontrollieren. Ob und in welcher Form du Rückmeldung gibst, ist ebenfalls dir überlassen.


0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erotic Bodyscan

Nachdem wir uns mit multiplen Orgasmen beschäftigt haben, folgt nun der trockene Orgasmus. Wichtig ist: Der trockene Orgasmus ist nicht derselbe (samenergusslose) Orgasmus, den ich für multiple Orgasm

Der Bass dröhnte ihm in den Ohren. Eigentlich war ein Techno-Club überhaupt nicht seine Art der Wochenend-Beschäftigung, aber sie wollte ihn mitnehmen und er konnte einfach schlecht nein sagen, wenn s