Image by Ramez E. Nassif
  • Alternat. Sexualität

    10€
    jeden Monat
    Beiträge & Anleitungen aus der alternativen Sexualität
     

alternative Sexualität

Wir sind in einer Zeit angekommen, in der es nicht nur kein Tabu mehr ist, über Sex zu sprechen, sondern sogar in gewisser Weise "in". Wir folgen etlichen "Sexperten" auf Instagram, lesen explizite Aufklärungsbücher über den Weg zum Orgasmus, wissen endlich den Unterschied zwischen "Vagina" und "Vulva" und haben Zugang zu all dem Wissen, das wir brauchen, um guten Sex zu haben. 

Aber was, wenn ich mich in dieser Zeit, in dieser offenen, aufgeklärten, sexpositiven Welt erst recht nicht zugehörig fühle? Was, wenn ich das Gefühl haben, alle um mich herum haben großartigen Sex - nur bei mir hängt noch immer etwas? Was, wenn ich andere Vorlieben habe? Einen Fetisch, den sonst keiner versteht? Weniger Lust als andere? Schwierigkeiten in meiner Paarsexualität, die ich auch mit den besten Tipps nicht lösen kann? 

Dann ist es vielleicht ein Weg, sich das anzusehen, was abseits der Norm liegt. Aus eigener Erfahrung und von den Menschen, die mir in meinem Praxisalltag begegnen, weiß ich, dass diese neue, häufig offensive Haltung gegenüber Sex auch einen ganz neuen Druck erzeugen kann. Hier möchte ich mit diesem Online Angebot ansetzen: Ohne zu pathologisieren, ohne gleich ins Einzelgespräch gehen zu müssen, ohne Druck aufzubauen, ohne Lektionen zu erteilen, zu missionieren oder zu postulieren, wie "guter Sex" sein muss. Was "guter Sex" ist und was ihn ausmacht, bestimmst du allein. Was gute Paarsexualität ausmacht, bestimmt ihr gemeinsam als Paar. Um das zu tun, um überhaupt erst einmal herauszufinden, was "guter Sex" für dich überhaupt ist und wie du dich ihm vielleicht annähern kannst, möchte ich dir ein offenes Angebot machen. 

In diesem Angebot zeige ich dir zahlreiche Möglichkeiten aus unterschiedlichsten Richtungen, losgelöst von Kontext und Haltungen. Wer mit Spiritualität nichts anfangen kann, der kann dennoch Techniken aus dem Tantra lernen. Wer Schmerz nicht mag, dem kann BDSM dennoch eine gute Inspiration für die Dynamik in der Paarsexualität sein. Wir schauen uns gemeinsam an, aus welchen Richtungen sich welche Inhalte als Potential zur persönlichen sexuellen Entfaltung oder zur Hilfe bei sexuellen Schwierigkeiten nutzen lassen.

Für monatlich 10 Euro (ohne Mindestlaufzeit) erhältst du Zugriff auf regelmäßige Beiträge in Form von Texten, Videos und Audiodateien, die unterschiedlichste Themen beinhalten. Zum Beispiel:

  • Slow Sex und sein Potential für mehr Intimität und Nähe 

  • Wie Atemübungen dabei helfen können, herauszufinden, was mir Lust bereitet

  • Alternative Masturbationstechniken und -anleitungen

  • Das Spiel mit dem erotischen Machtgefälle unabhängig von BDSM

  • Was ist Karezza? 

  • Tantra-Massage-Techniken auch für Menschen, die mit Spiritualität nichts anfangen können 

  • Die beruhigende Wirkung von Bondage auf das Nervensystem

  • Penisbondage bei Erektionsschwierigkeiten und frühzeitigem Samenerguss

  • Die Kontrolle über den eigenen Orgasmus

  • Beckenbodenübungen für Mann und Frau 

  • Anleitungen zu unterschiedlichsten sexuellen Praktiken

  • uvm.

Ich freue mich darauf, dich ein Stück auf diesem Weg begleiten zu dürfen!

 

Lia Ophée